Mittelstufe

A.53.03 | lineare, inhomogene Differentialgleichung

Eine lineare inhomogene DGL hat die Form a·y'+b·y=c (a, b, c sind nicht zwingend Zahlen, sondern hängen von „x“ ab). Im ersten Schritt  bestimmt man die Lösung der zugehörigen homogenen DGL (man setzt also c=0) (→Kap.A.53.02). Im zweiten Schritt ersetzt man die Integrationskonstante „c“ durch eine Funktion „c(x)“. Nun setzt man die gesamte Lösung (mitsamt c(x)) in die DGL ein und erhält nach einer Weile die Funktion „c(x)“. (Oft braucht man zwischendrin für die Integration die „Produktintegration“ oder „Integration durch Substitution“.)

 

Rechenbeispiele:
A.53.03 | lineare, inhomogene Differentialgleichung